Natur-Trail – zurück zur Natur!

0

Abwechslung im Trainingsalltag ist das A und O, raus in die Natur für „den Kopf“ ganz wichtig – keine neue Erkenntnis. Und das Westernreiten ist ja auch aus einer „Draußen“-Reiterei entstanden, entfernt sich aber immer mehr davon. Selbst im Trail ist vielfach nicht mehr zu erkennen, dass es eigentlich ein simuliertes Gelän­de sein soll. Stattdessen: Mikado aus Hin­dernisstangen. Immer mehr Reiter und Pferdebesitzer besinnen sich auf den Ur­sprung, wollen mit der Natur verbunden sein und ihre Pferde möglichst wenig „künstlich“ trainieren. Deshalb werden naturnahe Trainings­mög­­lichkeiten gern angenommen. Eine neue Gelegenheit bietet sich jetzt in Dülmen: Der Natur-Trail-Park Dül­men eröffnete Ende September.

Eigentlich wollten Michael Beckmann und Anja Wiezorrek den Park erst fertig bauen und im kommenden Frühjahr eröffnen.  „Die Anfragen aus dem Bekanntenkreis waren aber so zahlreich, dass wir schon jetzt Kurse mit verschiedenen Trainern anbieten“, so Michael Beckmann.

Bemerkenswert in Dülmen ist, dass der gesamte Park ohne Schotter auskommt und daher auch sehr gut für barhuf laufende Pferde geeignet ist. Neben den Natur­hindernissen befinden sich auf der Anlage von Annette Abeler ein Reitplatz, ein Round Pen und eine Rennbahn. Interes­sant für Wanderreiter: Der Hof liegt un­mit­telbar an der Münsterland-Reitroute . Für einen längeren Aufenthalt stehen hel­le, luftige Gastboxen auf dem Hof zur Ver­fügung. Noch im Bau, verfügt der Park be­reits über verschiedene Brücken, einen Schwe­bebalken für erfahrene Pferde, Wip­pe und Teich so­wie Hang, Engpass und ver­schiedene „Mikadospiele“ aus Baum­stäm­men und Findlingen.

Die Arbeit im Natur-Trail-Park fördert Trittsicherheit und Koordination des Pfer­des. Unabhängig von Reitweise und Ausbildungsstand wird das Vertrauens­verhältnis zwischen Mensch und Pferd gefestigt. Die Hindernisse können unter Anleitung vom Boden und vom Sattel aus erarbeitet werden. Junge Pferde lernen an einfachen Hindernissen Balance und Ko­ordination, die erfahrenen werden durch eine andere Wegführung oder andere Hindernisse vor kniffelige Herausfor­de­rungen gestellt.

„Das Beste daran ist, dass es nicht nur sinnvoll ist, sondern auch noch riesigen Spaß macht“, freut sich Anja Wiezorrek.

Den Spaß sieht man ihr genauso an wie den Kursteilnehmern, und alle sind sich sicher: Hier waren wir nicht das letzte Mal!
www.duelmener-naturtrailpark.org

Comments are closed.