AUSTRIAN FUTURITY 2018

0

260 Pferde und Reiter aus 13 Nationen, 853 Starts, rund 110.000 € Preisgeld und rundum zufriedene Gesichter – das war die AustrianRHA Futurity & NRHA Show 2018. Bei der 12. Auflage hat dieses Turnier auf der Anlage von Helmut Schulz in Wiener Neustadt stärkeres internationales Interesse denn je gefunden, kein Wunder bei dem hohen Preisgeld (allein für den Open Champion in der Dreijährigen- sowie der Vierjährigen-Futurity gab es garantierte $ 10.000). Die vierjährigen Futurity-Pferde konnten wahlweise einhändig mit Bit oder beidhändig mit Snaffle geshowt werden.

ARHA Futurity Open L4, Vierjährige

Beim L4 Open Futurity Finale der Vierjährigen gab es einen Tie auf Platz 1 zwischen dem amtierenden FEI-Weltmeister Genna­ro Lendi auf Colonels Dancing Gun und Do­minik Reminder auf Call Me Mr Voodoo (jeweils 224). Die beiden entschieden sich gegen ein Stechen und teilten sich den Ti­tel. Colonels Dancing Gun ist von Gunner aus Dance Little Spook, im Besitz von Züch­ter Quarter Dream SRL. Call Me Mr Voodoo (Shiners Voodoo Dr x ARC Sassy Snapper) ist aus der Zucht und im Besitz von Elisabetta Zoccarato.

Dritter wurde mit einer 219,5 Lukas Brucek auf Natalie Kucikovas Magico Gallo (Prize Rooster x Snappy My Magic) und zugleich Reserve Futurity Champion der L3.

ARHA Futurity Open L3, Vierjährige

In der L3 Open ging der Titel an Klaus Lechner und Asbrightascrome im Besitz von Ruth Gellert, ein Sohn von Cromed Out Mercedes aus Asbrightaseinstein (222).

ARHA Futurity Champion Non-Pro L4 und L3, 4-jährig

Mit einer 218 sicherte sich Nicole Hübner mit ihrem LVR Sparkle On Top (Topgun Whiz x Juana Sparkle) den ARHA Futurity Champion Non-Pro-Titel sowohl in der L4 wie auch der L3. Der Wallach ist aus der Zucht von H.C. Verstappen. Mit nur einem halben Punkt Abstand ging der Reserve-Titel in L4 und L3 an Carlo Ambrosini mit Saturdaynight Tag (Saturdaynight Custom x Kachina Tag). Dritte wurde mit einer 215,5 Sarah Ehrenreich auf Kays Smoking Gun (Colonels Smokin Gun x Kays Freckles).

Open Futurity L4 und L3, Vierjährige

NRHA Million-Dollar Rider und multipler NRHA World Champion Rudi Kronsteiner holte sich seinen fünften AustrianRHA Futurity Sieg: Im Finale der Open L4 und L3 ritt er Dr Lee Jeff (Dr Lee Hook x Nu Rum To Smoke) für Besitzerin Dr. Daniela Ratschew (220) und damit  auch den Titel in der L3. Dr. Lee Jeff ist aus der Zucht der Glis Ranch. Kronsteiner hatte insgesamt drei Pferd im Finale: auch noch die von Rosanne Sternberg gezüchtete Smart Ruffle (Smart Spook x Ruffle Me Up) und My Show Me The Spook (My Showbiz Whiz x Spooks O Lena). Mit ihm wurde er Fünfter (217).

Den dritten Platz teilten sich Nina Weber auf Birte Zamanis SL Shine Chic Voodoo (Shiners Voodoo Dr x This Chics Red) und der Vorlaufsbeste Manuel Cortesi mit PC Tinsel Whiz (Hollywoodstinseltown x PC Sliderina Whiz).

ARHA Futurity Non-Pro L4 und L3, Dreijährige

Grandioser Erfolg für Carlo Ambrosini: Der 19-jährige Italiener gewann nicht nur mit seiner Stute Jac N Lime (Tinsel Jac x ARC Yellow N Lime) das Non-Pro Finale L4 und L3, sondern mit seinem zweiten Pferd Hollywood Lena Whiz (My Showbiz Whiz x MS Linton Lena) auch noch den Co-Reserve Champion-Titel in der L4, zusammen mit Ewald Rifeser auf Rooduster (Rickory Rooster x Miss Little Alejos) bzw. Reserve Champion in L3 (Score: 212).

Ewald Rifesers Stute Rooduster ist im Besitz von Petra Burger.

Ancillary Action

Neben den Futurity-Klassen bietet die ARHA Futurity jedes Jahr auch eine Vielzahl von Ancillary-Klassen, allen voran ei­ne gutdotierte Open und Non-Pro. Mit einer 223 siegten Klaus Lechner und Cody Rooster Delmaso in der Open. Der 13-jährige schwarzbraune Hengst ist von Ricochet Rooster und aus Made Of Lacey. Den zweiten Platz teilten sich Sylvia Rzepka und der sechsjährige Hengst USS Nu Spook (Smart Spook x USS Nu Chex) und Cira Baeck auf der vierjährigen Shine Maximum Shine (Shine Chic Shine x Bea Smart Lena), Score: 220.

Die Non-Pro entschieden Michaela Kogler und Saturdaynight Storm (Saturdaynight Custom x ARC Hollywood Storm) mit einer 216,5 für sich. Reserve Champion wurde Carlo Ambrosini auf MF Over The Rainbow (Rainbow (Shortys Buch A Roo x Jodies Nice Rainbow, 214).

Comments are closed.