Western Pads – die neue Generation

0

Das Pad eines Western­sattels hat große Auswirkung auf das, was das Pferd empfindet. Ein gutes Western Pad muss fünf Funktionen erfül­len:

  1. die Drücke zwischen Sattel und Pferd reduzieren und kleine Passformdifferenzen abfangen, besonders in der Bewegung;
  2. Den Reiter so dicht wie möglich ans Pferd setzen,Gewichtshilfen sollen direkt und gut übermittelt werden;
  3. Die Feuchtigkeit aufsaugen und abtransportieren, die sich in der Sattellage bildet;
  4. Möglichst gut die Wärme ableiten, die das Pferd abstrahlt;
  5. Korrekturmöglichkeiten bieten, um Passformprobleme zu beseitigen.

Die neuen Lammfell-Pads von Way Out West erfüllen alle diese Anforderungen, durch die neuen Bulltex-Schaumstoffeinlagen wurde die Druckreduktion optimiert. Sie sind auch nicht temperaturempfindlich, die Dämmwirkung ist in kaltem und warmem Zustand gleich. Die Lammfell-Pads sind bewusst etwas dünner geschoren, der 20mm hohe Bulltex-Schaum passt sich dem Pferderücken gut an.  Da die Pads zusätzlich im unteren Bereich dünner sind, wo der Sattel nicht trägt, sitzt der Reiter dicht am Pferd. Diese Lammfell-Pads sind die einzigen Western Pads, die auf das Reitergewicht abgestimmt werden können. Für schwere Reiter oder starke Belastung steht eine Bulltex-Einlage in 30 mm Höhe zur Verfügung. Jedes Pad verfügt über zwei Taschen. Passformdifferenzen können leicht korrigiert werden. Luftzirkulation und der Wärmeaustausch werden durch medizinisch gegerbtes Lammfell und den Wirbelkanal zusätzlich unterstützt. Die Way Out West Lammfell-Pads sind waschmaschinengeeignet und trocknergeeignet. Man kann das getrocknete Pad aber auch einfach abbürsten. Die Pads sind in braun und schwarz und in den Maßen 70 x 75 cm, 75 x 75 cm und 80 x 80 cm erhältlich. www.wayoutwest.de

Comments are closed.