Vicki Wilson und Boon River Lad gewannen das 2017 Road to the Horse Event

0

Vicki Wilson und ihr Pferd „Kentucky“ gewannen die „Road to the Horse“ Colt Starting Championship. Das Event wird z. T. von der AQHA gesponsert.

Vicki erlitt ein Auskugeln der Schulter am ersten Tag und arbeitete unter Schmerzen mit ihrem kleinen bay Wallach. Wann immer dieser Furcht zeigte vor einem Hindernis, zeigte Vicki ihm, dass sie zusammen alles überstehen konnten.
Vicki Wilson ist die erste Person aus Neuseeland, die am Road to the Horse“ teilgenommen hat – und hat es gleich gewonnen! Diesmal waren alle Starter weiblich. Auch die anderen Teilnehmerinnen, Kate Neubert, Sa­rah Dawson und Rachelle Valentine, zeigten re­spektable Leistungen. Vickis Einstellung und Pferdeverstand überzeugte aber die Richter am meisten, und so gewann sie den $100,000 Preisgeldscheck.

„Ich nehme Kentucky mit heim nach Neuseeland”, sagte Vicky. „Es ist eine lange Reise für ihn, aber er hat’s verdient.”

„Kentucky“ ist registriert als Boon River Lad und war – wie alle anderen teilnehmenden Pferde auch – von der Four Sixes Ranch in Guthrie, Texas, gezogen worden. Die Four Sixes ist ein AQHA Best Remuda Award Winner und AQHA Ranching Heritage Breed­er. Boon River Lad ist von Boon San, ein Cutter mit über $57,000 Preisgeld. Mütterlicherseits ist er renngezogen: Three Eights Bedouin, von Royal Quick Dash und aus einer Tochter von  Bedouino TB, AQHA Hall of Fame Member.

Vicki gehört zu Neuseelands erfolgreichsten Springreitern und hat außerdem wilde Pferde in drei Ländern ein­geritten: Neuseeland, Australien und USA.

www.wilsonsisters.nz

Comments are closed.