Endlich wieder Positives von der DQHA

0

Die DQHA-Mitglieder haben einen neuen Vorstand gewählt: Thomas Dixon (Präsident), Thomas Reith (Vize-Präsident), Stephan Göb (International Director), Norbert Drechsler (Zuchtobmann), Dieter Gräbner (Schatzmeister), Alexandra Klee (Sportobfrau) und Marie Paul Majerus (Futurity-Beauftragte). Jugendobfrau blieb wie bisher Stephanie Becker. Eins ist allen gemein: die Liebe zum Quarter Horse und das unbedingte Engagement für diese wunderbare Rasse und den größten Quarter Horse-Verband außerhalb des amerikanischen Kontinents.

Präsident Thomas Dixon hat Kontakt zu Züchtern und Mitgliedern aufgenommen sowie zu den Vorsitzenden der Regionalgruppen, um das gemeinsame zukünftige Vorgehen zu planen. Von ihnen wie auch den Euro­pean Affiliates kam viel positives Feedback. Mittlerweile fand auch das erste Treffen des Vorstands statt, bei dem es um die Hauptthemen Affiliate Status AQHA und Q20 ging.

Sehr positives Feedback von der AQHA:

„Wir haben von der AQHA durchweg sehr positive Rückmeldung erhalten“, so Thomas Dixon. „Unser International Director hat umgehend die Keynote des neuen Vorstandes übermittelt, und die AQHA hat sofort klargestellt, dass sie mit uns den gemeinsamen Weg zum Affiliate Status gehen will. Es konnte bereits ein Treffen mit den Amerikanern vereinbart werden, in dem die wichtigsten Themen und die nächsten Schritte besprochen werden. Außerdem haben wir eine Anfrage bezüglich des Einsatzes von AQHA-Richtern klarstellen können: Diese dürfen tatsächlich richten, ohne Gefahr zu laufen, ihre Richterkarte zu verlieren. Ebenso positiv verliefen auch die ersten Gespräche mit der AQHA bezüglich des Datenaustausches für die Überprüfung der Abstammung.“

Vizepräsident Thomas Reith hat sich in der Zwischenzeit um die Q20, die Regionen-Futurities und die High-Point-Wertung 2019 gekümmert.

„Wir prüfen gerade, ob die Veranstaltung eine 4-fach- AQHA Show wird. Die Futurity soll an diese 4-fach-Show angeschlossen werden. Die Regionen-Futurities werden von AQHA-Richtern gemäß Regelwerk gerichtet. Die Preisgelder in den Regionen-Futurities werden gemäß Regelwerk verteilt. Zudem sind wir in Kontakt mit der AQHA und bemühen uns, verlässliche Zahlen für die High-Point-Wertung 2019 zu bekommen.“

Weitere Infos: www.dqha.de

Comments are closed.