Americana 2019 – NEU: WORLD CUP RANCH RIDING NON-PRO

0

Gute Nachrichten für alle Fans des Ranch Ridings: Auf der Americana 2019 (Augsburg, 4. bis 8. September 2019) wird es die World Cup-Klasse nicht nur als $ 5.000-added Open, sondern erstmals auch als Non-Pro geben – mit der beachtlichen Dotierung von $ 3.000-added! Wie die Open wird der World Cup Ranch Riding Non-Pro aus einem Vorlauf und einem Finale bestehen. Das Open Finale wird wie 2017 im Rahmen der Freitagabend-Show ausgetragen. Damit erhält diese Disziplin vor rund 5.000 Zuschauern die ihr gebührende ganz große Plattform!

„Wir freuen uns sehr, dass wir 2019 die World Cup-Disziplin Ranch Riding auch für die Non-Pros gut dotiert und vor ganz großem Publikum präsentieren können“, so Americana Show Managerin Sandra Quade. „Ranch Riding spiegelt in idealer Weise die Philosophie der Americana wider: gutes Reiten auf rittigen und gehorsamen Pferden, wie sie im Alltag der Cowboys gebraucht werden.“

Ranch Riding wurde 2015 erstmals ins Programm der Americana aufgenommen. Die Disziplin wurde erst vor einigen Jahren von der American Quarter Horse Association eingeführt und erlebt seitdem einen weltweiten Boom. In den USA zählt sie längst zu den teilnehmerstärksten Klassen. Hierbei ist eine Aufgabe (Pattern) auswendig vorzureiten, bei der unter anderem Verstärkungen im Trab und Galopp gefordert werden, dazu Stops und Turn-arounds – alles mit perfekten Übergängen bei möglichst unsichtbarer Hilfengebung. Zudem sind Stangen zu überwinden oder auch ein Corral mit Rindern zu duchqueren – ein deutlicher Hinweis auf den Ursprungs des Westernreitens in der täglichen Arbeit auf der Ranch. Der Richter will ein Pferd sehen, dass fleißig und energisch vorwärtsgeht und dabei ohne Zögern auf die Hilfen des Reiters reagiert. Eine Disziplin also für jeden, der gutes Westernreiten liebt, ohne dass er ein speziell auf eine bestimmte Disziplin gezüchtetes Pferd haben muss.

Neben Weltklassesport bietet die Americana auch Europas größte Messe rund ums Western- und Freizeitreiten. Nirgends sonst findet der Westernliebhaber ein so umfangreiches Angebot, und dies nicht nur in Sachen Pferd und Reiten, sondern auch für Lifestyle. Die 51.300 Besucher der letzten Americana waren jedenfalls restlos begeistert – 98% von ihnen empfehlen sie weiter!

Während der fünf Tage, an denen ddie Americana für Besucher geöffnet ist, wird auch geballtes Expertenwissen vermittelt. Ob Fragen zur Fütterung, zum Anreiten oder zu veterinärmedizinischen Problemen – im Americana-Forum werden die Besucher kompetent informiert und beraten. 2019 werden neben den klassischen Reit- und Pferdeartikeln erfolgreiche Themenbereiche wie Gesundheit, Reittourismus und Horse & Dog weiter ausgebaut. Neue Themen wie z. B. innovative Pferdehaltung oder ein Kinderprogramm ergänzen das umfassende Angebotsspektrum.

Eine Karte für eine der Americana-Abend-Shows ist ein besonderes Weihnachtsgeschenk! Der Vorverkauf startet Anfang November – und dann heißt es schnell sein: Die beiden Abend-Shows am Freitag und am Samstag waren 2017 ausverkauft!

Infos: AFAG Messen und Ausstellungen GmbH, Winfried Forster
+49-(0)821-58982-143, Fax -243
winfried.forster@afag.de  /  www.americana.de

Leave A Reply