LQH – „1. German-NRHA-Maturity“ auf der Hochalb in Bitz.

0

Auf der Agenda stehen u. a. folgende Prüfungen: NRHA Maturity (Open/Non-Pro) Level 2 & 4 (approved) Germany & USA sowie die NRHA-Ancillary-approved-Show (Germany & USA). Ferner stehen NRHA-Qualifikationsläufe für das Bundes-Championat-Finale in Kreuth auf dem Programm. Und zum Abschluss der Turniertage am Sonntag stehen die Finalläufe der Baden-Württembergischen Reining-Meisterschaften in den Klassen Open, Non-Pro und Jugendliche auf dem Turnierplan.
Erneut wurden für das Turnier auf dem Gutshof in Bitz 20.000 US-Dollar (added) ausgelobt. Namhafte Reiter und Reiterinnen werden aus ganz Deutschland und den benachbarten Ländern Frankreich, Niederlande, Österreich und der Schweiz erwartet. U. a. haben sich aus der Schweiz Martina Wolf, Bruno Zurfluh, Jessica und Maximilian Barth sowie Fabian Strebel in die Teilnehmerliste eingetragen. AniekHagelaars geht für die Niederlande an den Start, aus Frankreich ist Fabien Boiron mit von der Partie, und LQH-Kotrainerin Tahnee Melcher vertritt die rot-weiß-roten Farben Österreichs.
Auch aus deutschen Landen haben sich hocherfolgreiche Reiter angekündigt. Genannt hat auch Alexander Ripper. Der 35-Jährige ist vierfacher FEI-Europameister (Einzel und Team, 2003 Reggio Emilio, Italien und 2013 Augsburg), außerdem wurde er mit der deutschen Equipe Vizeweltmeister 2016 in Givrins (Schweiz). Und nicht zu vergessen sind seine Erfolge auf dem sorrelfarbenen Quarter-Horse-Hengst „Wild At The Bar“, der vor der WM in Frankreich an einer Blinddarmkolik eingegangen ist. Übrigens: neuerdings trainiert der Kaderreiter auf der Freestyle Ranch in Erbach.
Ebenso dabei ist Jakob Behringer aus Kirchardt. 2015 gewann er bei der EM in Givrins mit der Junioren-Mannschaft die Goldmedaille und im Einzel wurde Jakob mit der bronzenen Plakette ausgezeichnet. Ein Jahr danach siegte er an gleicher Stelle mit den Jungen Reitern im Teamwettbewerb und belegte zudem Rang vier im Einzelwettbewerb.
Nicht zu vergessen sei die „Ludwig-Quarter-Horses-Truppe“ vom Schwantelhof. Angeführt vom Chef-Trainer Grischa Ludwig werden die Kotrainer(in): die amtierende deutsche Meisterin Julia Schumacher und Tahnee Melcher sowie die Ludwig-Brüder Niklas und Levin ihr Können an allen Tagen in der LQH-Showarena unter Beweis stellen.
Neben den sportlichen Höhenpunkten werden am Samstag ab ca. 16 Uhr die „Feinschmecker“ unter den Besuchern mit einem Vier-Gänge-Menü verwöhnt. Wie in den Jahren zuvor, wird auch heuer der VIP-Catering-Service aus dem Hause „Kuffler“ (München) das Beste aus der Küche auf den Tisch bringen, wobei die höchstmögliche Qualität der verarbeiteten Produkte, der Kufflersche Grundsatz der gehobenen Küche, zum Tragen kommen wird.
Ein Show-Programm und die bereits legendäre „Große Aftershow-Party“ werden den Tag beschließen. Zum Schluss verrät Managerin Sylvia Maile noch, dass LQH zudem ein weiteres Highlight parat hat: „Eisprinzessin ‚Elsa‘ wird unsere kleinen und großen Gäste Freude bereiten.“ Lassen sie sich überraschen auf der „1. German-NRHA-Maturity“. Wo? Auf dem Schwantelhof bei Ludwig Quarter Horses auf der in rund 1.000 Meter Höhe gelegenen Hochalb in Bitz.

Comments are closed.