Ann Fonck und Shiners Voodoo gewinnen NRHA European Open Futurity

0

Cremona, April 1 – Als die Lichter in the CremonaFiere Arena ausgingen, hatten die Finalisten der 2017 NRHA European Open Futurity ein weiteres Kapitel der Historie geschrieben. Eine 222 war nötig, um in die finalen Top Ten Level (L)4 zu kommen und eine 231, um den Titel zu gewinnen!

Als Draw 21 der 25 Finalists in der zweiten Section der European Futurity Open Finals war die mehrfache NRHA Open und Reserve Open World Champion-Reiterin Ann Fonck gestartet und fesselte die Reining Fans in Cremona vom ersten Moment an, als sie mit Shiners Voodoo (Shiners Voodoo Dr x BR China Rose) in die Bahn kam (Besitzer Kimberly Wegner). Fonck und der flashy Palomino heimsten +1 Manöver-Scores ein und holten sich die Championship.

„Ich bin begeistert und kann nicht glauben, wie gut mein Pferde heute Abend für mich gearbeitet hat!“, sagte Ann über den Hengst, mit dem sie im letzten Jahr die German Breeders und die französische 3-year-old Futurity gewonnen hatte. „Ich weiß, wie talentiert er ist, und als ich einritt, wusste ich, dass er es drauf hat, zu gewinnen, aber ich hätte nie gedacht, dass er eine solche Score schaffen würde!“

An diesem Abend fügte Shiners Voodoo  $17,551 seinen Lifetime Earnings hinzu.

Vorher hatte der NRHA Million-Dollar Rider und mehrfache NRHA Open World Champion Bernard Fonck die Latte hoch gelegt mit Missedouttinseltown (Hollywoodstinseltown x Miss Sliding Peppy) von der Golden Paint Ranch. Das Paar scorte eine 228,5, was der Reserve Champion-Titel bedeutete und ein Preisgeld von $14,559.

Guglielmo Fontana hatte die Qualifikation in der L4 und L3 getoppt mit Whiz Wild West (Spark N Whiz x West Coast Oak). Er kam in den Finals auf eine 226 und gewann den L3 European Futurity Open-Titel.  Der zweite Rang in der L3 ging mit einer Score von 222,5 an den Canadier Morey Fisk, der in Mooslargue/Frankreich ansässig ist. Er ritt die Stute Whiz My Freckles (Spooks Gotta Whiz x Dun Lost My Freckles).

L1 European Open Futurity wurde der Deutsche Jeffrey-Thomas Touroute mit Rowdys Smart Diamond (Hollywood Yankee Kid x GH Redskin Lady) im Besitz von Hannes Kirchberger. Er hatte sich durch den Sieg in der Consolation qualifiziert.

Die NRHA European Futurity fand sonst in Kreuth und nunmehr erstmals in Italien statt.

Info: nrhaeuropeanfuturity.com

Leave A Reply