ERCHA NATIONS TEAM CUP AUF DER AMERICANA

0

Der ERCHA Team Nations Cup 2017 findet im Rahmen der Americana vom 3. bis 10. September 2017 in Augsburg statt, und nicht nur die Italiener fiebern dem Event bereits entgegen. In Travagliato (BS, Italien) fand das erste Qualifikationsturnier für die italienische Mannschaft statt. Zehn Pferd-Reiter-Kombinationen waren gemeldet, von denen sich die ersten vier für den Nations Team Cup qualifizieren konnten. An der Spitze wurde es ganz eng: Mit einem Gesamt-Score von 146 siegte Clau­dio Ferrami mit seiner Stute Snapplicious (Mr Snapple X Miss Hickory Chip). Die beiden, die im vergangenen Jahr mehrfach Non-Pro Bridle Champions waren, scorten eine 72 in der Reined Work und zeigten eine brilliante 74 in der Fence Work. Markus Schöpfer legte mit Jeanette Krähenbühls achtjährigem Spat Sailor Lena (Spat Olena x Heidi Sailor) die beste Reined Work des Feldes hin und wurde mit einer 72,5 belohnt. In der Fence Work kamen die beiden auf eine 73, was insgesamt eine 145,5 und damit Platz zwei bedeutete. Schöpfer konnte zudem seinen bewährten Peptos Lil Bingo (Peptoboonsmal x Conchita Gay Bingo) mit einer 145 auf Platz drei reiten und hat somit zwei Pferde qualifiziert. Vierter wurde mit einer 143,5 Giovanno Campanaro mit Smart Speedy (Smart Easy Deal x OT Boompeep) im Besitz von Giovanni Lagaren.
Das ERCHA Nations Team Cup Finale findet am Donnerstagabend ab 19:30 statt. Tickets für diesen Abend voller Spitzensport gibt es für nur € 17,50 im Vorverkauf.
Reined Cow Horse ist eine der schwierigsten Disziplinen des Westernreitsports, verlangt sie doch von Pferd und Reiter herausragende Lei­stungen in drei Disziplinen: Reining, Cutting und Fence Work.
„Die besondere Faszination dieser Disziplin liegt für mich darin, ein Pferd zu finden, dass alle drei Teildisziplinen auf Top Level beherrscht“, so ERCHA-Präsident Markus Schöpfer. „Diese Kombination zieht mich jeden Tag aufs Neue in ihren Bann.“ Schöpfer weiß, wovon er spricht. Der Südtiroler hat die ERCHA Futurity mehrfach gewonnen und holte Team Gold beim ersten ERCHA Team Nations Cup. Er ist einer der wenigen europäischen Trainer, der ein Reined Cow Horse von der Pike auf zu trainieren versteht. Darüber hinaus ist er ein erstklassiger Reiner (u. a. NRHA World Champion Intermediate Open 2015) und Cutter (u. a. Americana European Champion Open 2011).
Diese „Faszination Reined Cow Horse“ gibt es auch 2017 wieder in Augsburg hautnah zu erleben. Mit über $ 37.000 added Preisgeld bietet die Americana so viel in den ERCHA Klassen wie nie zuvor. Damit ist dieses Event eines der höchstdotierten internationalen Cow Horse Events überhaupt.
„Ich bin sehr glücklich, dass wir mit der Americana eine so herausragende Plattform für unseren Sport haben“, so Markus Schöpfer. „Die Americana hat uns vom ersten Moment an sehr unterstützt. Hier haben wir nur sechs Monate nach der Gründung der ERCHA unsere erste Futurity abgehalten, die seitdem fester Bestandteil jeder Americana geworden ist.“
Die Ausschreibung wird in Kürze veröffentlicht. Tickets für Besucher gibt es unter www.americana.de

Weitere Informationen:
AFAG GmbH, Winfried Forster, +49-(0)821-58982-143, Fax +49-(0)821-58982-243
winfried.forster@afag.de / www.americana.de

Leave A Reply