Mein Lieblingspferd, mein Ehemann & ich…

0

Gestern Abend, so mein Ehemann, habe er nachgedacht und frage sich nun, ob die Zeit um den Jahreswechsel auch für Reiter, Pferde und ihre Besitzer nicht eine nachdenkliche Zeit sei. Sie alle hätten doch wohl auch besondere Wünsche oder gar Träume. Und darüber solle nun ich, seine Ehefrau, doch einmal nachdenken.

Kein Problem dachte ich, doch in wenigen Tagen, ist das Jahr 2017 Geschichte. Soll ich nun wehmütig zurück denken an die langen Wochen, die das Lieblingspferd mit Sehnenentzündung in der Box stand oder soll ich mich freuen, dass nun für uns wieder eine schmerzfreie Zeit beginnt? Letzteres mach eindeutig mehr Spaß. Also wird die mentale Festplatte aufgeräumt und schlechte Erinnerungen gelöscht. Und Wünsche? Klar!
Ich kann die lange Wunschliste meines Lieblingspferdes, die sich sicher nicht von denen anderer Lieblingspferde unterscheidet, schon hören:
„Mehr Ruhe und Entspannung im täglichen Training, bitte.
Lass’ Deine Probleme zu Hause, ich, Dein Lieblingspferd habe genug eigene.’
Ich kann keine Gedanken lesen. Bitte teile mir möglichst einfach und deutlich mit, was Du von mir verlangst.
Nimm Dich selbst nicht so ernst – mich aber schon!
Wenn Du es eilig hast, dann gehe langsam’ sagt ein chinesisches Sprichwort und das gilt besonders für mich.
Nimm dir Zeit um mit mir zu arbeiten, es ist der Preis des Erfolges.
Ich, dein Lieblingspferd, wünsche mir auch: Weniger Ehrgeiz und mehr Mut zur Abwechslung.
Sei konsequent und halte Dich an klare Regeln. Egal wie Deine eigenen Tagesverfassung oder Laune gerade ist.
Und wenn es mal nicht so klappt: Sit back and relax.
Nein ich brauche kein neues glänzendes Bit, aber ich wünsche mir, dass Du unser Equipment regelmäßig kontrollierst.
Setze Dir Ziele für uns beide, die realistisch sind.
Sei fair zu mir, dann kann ich Dir viel verzeihen.
Ich kann nicht voraus denken, nur die Gegenwart erleben. Aber ich kann mich an schlechte Erfahrungen erinnern. Es ist also Dein Job mir  eine gute Vergangenheit zu schenken.
Sei mein Freund, hilf mir Deinem Lieblngspferd, wenn ich Angst habe oder unsicher bin.
Was auch immer ich lernen soll, vergiss nicht: Kein Trainer ist besser als ein schlechter Trainer.
Hast Du für mich den richtigen Trainer aber gefunden: Sei nett zu ihm und zahle pünktlich.
Und wenn wir schon über Geld reden: Ein Lächeln auf dem Pferd kostet nichts !!!!
Und wenn ich wieder in der Box oder auf der Weide stehe: Nimm dir Zeit um zu träumen, es ist der Weg zu den Sternen, zu unseren Sternen.
Vergiss nicht: Karma is only a bitch when you are“.

Mein Lieblingspferd wünscht sich viel für das Neue Jahr. Aber doch eigentlich nur Selbstverständlichkeiten, die so einfach zu erfüllen wären. Wir wollen ein Neues Jahr?  Los geht’s, dann müssen wir auch ein neues Jahr leben und nicht das alte. Und das so mein Ehemann, habe er eigentlich nur hören wollen. Alles Gute und viel Erfolg für 2018.

Leave A Reply