PFERDE RUHEN WENIGER WÄHREND ARBEITS­PERIODEN

0

Gute Arbeit erfordert gute Erholung durch Ruhe? Britische Forscher fanden jedoch heraus, dass Pferde während arbeitsreicher Zeiten nachts weniger ruhen als „im Urlaub“. Aber sie verbringen dann mehr Zeit mit untergeschlagenen Beinen auf dem Bauch.

Dr. Kym Griffin der Animal Behaviour, Performance and Welfare Research Group an der Nottingham Trent University studierten das nächtliche Verhalten der Pferde.  In einer freien Woche verbringen sie mehr Zeit mit Dösen im Stehen als während einer Arbeitswoche. Generell verbrachten sie weniger Zeit mit Ruhen, egal in wel­cher Position, während einer Arbeitswoche als während einer arbeitsfreien Woche. Am wenigsten Unterschied zwischen den beiden Szenarien gab es beim flach auf der Seite Liegen. Während des flach auf der Seite Liegens können Pferde in die REM-Phase des Schlafs kommen (REM = Rapid Eye Movement, schnelle Augenbewegungen), welche dem Körper erlaubt, sich von Ermüdung zu erholen, während sich bei den beiden anderen Ruhepositionen die Gehirntätigkeit erholt.

Grund für Überlegungen, was wir den Pferden zumuten können während eines mehrere Tage dauernden Turniers bzw. wie wir ihnen da möglichst Gelegenheit zur Regeneration bieten können und sollten.

Comments are closed.