Forscher entwickeln Bandwurm-Test auf Speichel-Basis

0

Im globalen Kampf gegen resistente Parasiten gegenüber Entwurmungsmedikamenten hat kürzlich eine Gruppe briti- scher Forscher einen praktischen Test auf Pferdebandwürmer entwickelt. Weil Bandwurmbefall im Kot nur schwer nachweisbar ist, bevorzugten Tierärzte bislang Bluttests. Das könnte sich nun ändern. Ein neuer, verlässlicher Test kommt möglicherweise schon in diesem Jahr auf den Markt.

Für den neuen Speicheltest können die Besitzer selbst die Speichelprobe nehmen, so Dr Corrine Austin von Austin Davis Biologics Ltd. in Great Addington, U.K. Das kann den Einsatz eines zielgerichteten Entwurmungsprogramms fördern und dadurch parasitäre Resistenzen verhindern helfen.

„Der Einsatz von akkuraten diagnostischen Tests und entsprechender Behandlung wird den Gebrauch von Entwurm- Medi­kamenten gegen Bandwürmer verringern“, sagt sie. „Und das kann das Risiko für Resistenzen reduzieren.“

Austin und ihre Kollegen analysierten Speichel und Blut von 100 Pferden in einem britischen Schlachthaus. Sie verglichen die Resultate mit der Anzahl von Bandwürmern bei einer physischen Post-mortem-Untersuchung. Sie fanden, dass der Speicheltest akkurat ein Vorhandensein von Bandwürmern anzeigte und mit den ELISA-Bluttests übereinstimmte.

(“Validation of a novel saliva-based ELISA test for diagnosing tapeworm burden in horses”, Veterinary Clinical Pathology)

Comments are closed.